Ramana Maharshi

Hier findest du regelmäßig neue Kommentare zu ausgewählten Zitaten von Ramana Maharshi, dem Weisen vom Berg Arunachala in Indien.

Ramana Maharshi sitzend auf Tigerfell

“Der denkende Verstand und das Ich-Bewusstsein sind ein und dasselbe.” “Der denkende Verstand ist eine Illusion.”

Inhalte Was ist der denkende Verstand? Was ist das Ich-Bewusstsein? Warum handelt es sich um eine Illusion? Zusammenfassung Was ist der denkende Verstand? Der denkende Verstand ist die Vorstellung von einem Denker, also einem aktiven Handlungsträger, „im Kopf“, d.h. im subjektiven Bewusstsein der jeweiligen Person. Das bedeutet nichts weiter, als dass wir in der Regel …

“Der denkende Verstand und das Ich-Bewusstsein sind ein und dasselbe.” “Der denkende Verstand ist eine Illusion.” Weiterlesen »

Ramana Maharshi Portrait

“Der Einzelne leidet, weil er den Körper und den denkenden Verstand mit dem Selbst verwechselt.”

Inhalt Was ist der Körper? Was ist der Verstand? Was ist das Selbst? Warum findet hier eine Verwechslung statt? Zusammenfassung Was ist der Körper? Viele Menschen identifizieren sich sehr stark mit ihrem eigenen Körper und leiden an dessen vermeintlicher Unvollkommenheit. Selbst Menschen, deren Körper vom Mainstream sehr positiv bewertet wird, haben oft mit großen Selbstzweifeln …

“Der Einzelne leidet, weil er den Körper und den denkenden Verstand mit dem Selbst verwechselt.” Weiterlesen »

Ramana Maharshi unter Baum mit Stock

„Es ist keine Anstrengung nötig, um das allgegenwärtige Selbst zu realisieren. Tatsächlich ist die Realisierung immer schon erfolgt. Lediglich die Illusion des Ich-Bewusstseins muss überwunden werden, um dies zu erkennen.“

Inhalt Warum ist keine Anstrenung notwendig, um das Selbst zu realisieren? Was ist damit gemeint, dass die Realisierung immer schon erfolgt ist? Warum ist das Ich-Bewusstsein eine Illusion? Warum muss diese Illusion überwunden werden? Warum ist keine Anstrengung notwendig, um das Selbt zu realisieren? Das Erkennen des Selbst ist kein aktiver Prozess, bei dem durch …

„Es ist keine Anstrengung nötig, um das allgegenwärtige Selbst zu realisieren. Tatsächlich ist die Realisierung immer schon erfolgt. Lediglich die Illusion des Ich-Bewusstseins muss überwunden werden, um dies zu erkennen.“ Weiterlesen »

Ramana Maharshi drinnen sitzend

„Gott ist nichts anderes als das Selbst.“ “Das Selbst ist das Absolute und das Absolute ist das Selbst.”

Inhalt Was ist Gott? Was ist Gott nicht? Ist Gott wirklich das Selbst? Zusammenfassung Was ist Gott? Die Vorstellungen dessen, was Gott ist, mögen vielfältig sein. Für Ramana Maharshi ist das Wort Gott nur ein weiterer Begriff, der auf das verweist, was im altindischen Denken in der Regel mit dem Begriff des Selbst bezeichnet wird. …

„Gott ist nichts anderes als das Selbst.“ “Das Selbst ist das Absolute und das Absolute ist das Selbst.” Weiterlesen »

Ramana Maharshi sitzend auf Tigerfell

„Nicht-Wissen vom Selbst ist die Ursache gegenwärtigen Leidens. Wissen vom Selbst bringt Glückseligkeit.“

Inhalt Was bedeutet Nicht-Wissen in diesem Zusammenhang? Wieso verursacht Nicht-Wissen Leiden? Was ist Wissen vom Selbst? Wieso führt dieses Wissen zu Glückseligkeit? Zusammenfassung Was bedeutet Nicht-Wissen in diesem Zusammenhang? Mit Nicht-Wissen ist hier das Nicht-Wissen vom Selbst gemeint. Genau genommen handelt es sich um die Illusion des Ich-Bewusstseins, welches die Identifikation mit dem denkenden Verstand …

„Nicht-Wissen vom Selbst ist die Ursache gegenwärtigen Leidens. Wissen vom Selbst bringt Glückseligkeit.“ Weiterlesen »

Ramana Maharshi sitzend auf Bett

„Verfolge das Ich-Bewusstsein zurück zu seiner Quelle und du wirst diesen Zustand undifferenzierter Glückseligkeit erfahren, der schlafloser Schlaf ist.“

Inhalt Was ist die Quelle des Ich-Bewusstseins? Was bedeutet undifferenzierte Glückseligkeit? Wieso wird dieser Zustand schlafloser Schlaf genannt? Zusammenfassung Was ist die Quelle des Ich-Bewusstseins? Die Quelle des Ich-Bewusstseins ist das Selbst. Im Zustand der Identifikation mit dem denkenden Verstand, also im Zustand des Ich-Bewusstseins, glaubt der Einzelne, dass er das mentale Ich sei, welches …

„Verfolge das Ich-Bewusstsein zurück zu seiner Quelle und du wirst diesen Zustand undifferenzierter Glückseligkeit erfahren, der schlafloser Schlaf ist.“ Weiterlesen »

Ramana Maharshi draußen mit Stock

„Wenn die Welt zurücktritt aus deinem Blickfeld, d.h. wenn du frei von Gedanken bist, wird dein Geist die Glückseligkeit des Selbst erfahren.“

Inhalt Was ist die Welt? Wie kann man frei werden von Gedanken? Was ist die Glückseligkeit des Selbst? Zusammenfassung Was ist die Welt? Die Welt ist ein Konstrukt von Gedanken, das vom denkenden Verstand erzeugt wird und als dessen Teil sich dieser begreift. Das Ich-Bewusstsein, d.h. die Identifikation des Einzelnen mit dem denkenden Verstand, nimmt …

„Wenn die Welt zurücktritt aus deinem Blickfeld, d.h. wenn du frei von Gedanken bist, wird dein Geist die Glückseligkeit des Selbst erfahren.“ Weiterlesen »

Ramana Maharshi sitzend vor grünem Hintergrund

„Der Körper und die Welt, die einem als äußerlich erscheinen, sind in Wahrheit nur mentale Reflektionen.“ „Alles, was existiert, ist nur die Manifestation des Höchsten.“

Inhalt Was ist eine mentale Reflektion? Warum sind Körper und Welt mentale Reflektionen? Was ist das Höchste? Inwiefern ist Alles eine Manifestation des Höchsten? Zusammenfassung Was ist eine mentale Reflektion? Eine mentale Reflektion ist letzten Endes nichts weiter als ein Gedanke, eine mentale Form. Der Begriff der Reflektion weist darauf hin, dass der Gedanke zunächst …

„Der Körper und die Welt, die einem als äußerlich erscheinen, sind in Wahrheit nur mentale Reflektionen.“ „Alles, was existiert, ist nur die Manifestation des Höchsten.“ Weiterlesen »

Ramana Maharshi mit Wanderstock draußen

„Die Selbsterkundung mit Hilfe der Frage „Wer bin Ich?“ ist die einzige Methode, die allem Leiden ein Ende setzt und den Zustand erhabener Glückseligkeit einleitet.“

Inhalt Ramana Maharshis Methode der Selbsterkundung mit Hilfe der Frage „Wer bin Ich?“ Das Ende des Leidens Der Zustand der Glückseligkeit Ramana Maharshis Methode der Selbsterkundung mit Hilfe der Frage „Wer bin Ich?“ Um zur Erkenntnis des Selbst zu gelangen, empfiehlt Ramana Maharshi in der Regel die Atma-Vichara-Methode, die Selbsterkundung mit Hilfe der Frage „Wer …

„Die Selbsterkundung mit Hilfe der Frage „Wer bin Ich?“ ist die einzige Methode, die allem Leiden ein Ende setzt und den Zustand erhabener Glückseligkeit einleitet.“ Weiterlesen »

Ramana Maharshi Portrait

“Diejenigen, die das Selbst durch direkte und unmittelbare Erfahrung realisiert haben, erkennen klar und ohne jeden Zweifel, dass die Welt der Erscheinungen als eine objektive, unabhängige Realität nicht existiert.”

Inhalt Was ist das Selbst? Was ist mit direkter und unmittelbarer Erfahrung gemeint? Was ist die Welt der Erscheinungen? In welchem Sinne existiert diese Welt nicht? Zusammenfassung Was ist das Selbst? Wenn Ramana Maharshi vom Selbst spricht, ist damit ein die gesamte Wirklichkeit durchdringendes grundlegendes Prinzip gemeint. In der christlichen Tradition würde man dafür den …

“Diejenigen, die das Selbst durch direkte und unmittelbare Erfahrung realisiert haben, erkennen klar und ohne jeden Zweifel, dass die Welt der Erscheinungen als eine objektive, unabhängige Realität nicht existiert.” Weiterlesen »