Ramana Maharshi sitzend auf Tigerfell

„Nicht-Wissen vom Selbst ist die Ursache gegenwärtigen Leidens. Wissen vom Selbst bringt Glückseligkeit.“

Inhalt

  1. Was bedeutet Nicht-Wissen in diesem Zusammenhang?
  2. Wieso verursacht Nicht-Wissen Leiden?
  3. Was ist Wissen vom Selbst?
  4. Wieso führt dieses Wissen zu Glückseligkeit?
  5. Zusammenfassung

Was bedeutet Nicht-Wissen in diesem Zusammenhang?

Mit Nicht-Wissen ist hier das Nicht-Wissen vom Selbst gemeint. Genau genommen handelt es sich um die Illusion des Ich-Bewusstseins, welches die Identifikation mit dem denkenden Verstand bezeichnet. Wer glaubt, er sei das Ich-Bewusstsein, identifiziert sich fälschlicherweise mit Gedanken und erkennt nicht, dass er in Wahrheit das Selbst ist, welches die Quelle des Ich-Bewusstseins ist. Es geht hierbei nicht um Wissen im konventionellen Sinn. Eine Person kann sehr viel Wissen haben, hochgebildet oder gut informiert sein und trotzdem absolut unwissend in Bezug auf sein wahres Selbst sein.

Wieso verursacht Nicht-Wissen Leiden?

Nicht-Wissen vom Selbst verursacht Leiden, weil es durch die Idenifikation mit dem denkenden Verstand entsteht. Das dadurch erzeugte Ich-Bewusstsein ist der Ich-Gedanke verbunden mit einem Bündel weiterer Gedanken, die allesamt zufällig, willkürlich und flüchtig sind und auf Seiten der Person zu Verunsicherung, Angst und einem permanten Mangelgefühl führen. Dieser Zustand verhindert das Eintreten von tiefem Frieden und harmonischer Einheit mit allem, was ist.

Was ist Wissen vom Selbst?

Wissen vom Selbst tritt ein, wenn sich der Einzelne von seinem Ich-Bewusstsein, d.h. von der Identifikation mit dem denkenden Verstand löst und dadurch das Selbst eintritt. Im Zustand der Erkenntnis des wahren Selbst, wird das Selbst gewusst, ohne dass darüber irgendwelche Aussagen getroffen werden könnten. Man kann nicht sagen, dass das Selbst so oder so ist. Man kann keine Informationen, Daten oder Erklärungen über das Selbst geben, nachdem man es erfahren hat. Das Wissen des Selbst ist anders als konventionelle Wissen Gewissheit, das heisst, dass die Wahrheit des Selbst unmittelbar und eindeutig klar wird, ohne, dass dies durch logisches Denken oder Schlussfolgerungen verstanden werden müsste oder auch nur könnte.

Wieso führt dieses Wissen zu Glückseligkeit?

Dieses Gewissheit führt unter anderem deshalb zu Glückseligkeit, weil sie die Zweifel des Ich-Bewusstseins, die in jedem Ich-Bewusstsein vorhanden sind, selbst wenn dies von außen nicht der Fall zu sein scheint, beseitigt und ein unerschütterliches Fundament von Vertrauen, Gewissheit und Klarheit erzeugt. Dies bringt eine große Erleichterung mit sich, die zusammen mit der Abwesenheit sämtlicher Probleme, Schwierigkeiten und Konflikte des Ich-Bewusstseins zu einem Zustand tiefen Friedens und ungetrübter Glückseligkeit führen.

Zusammenfassung

Der Begriff Wissen hat in diesem Kontext eine doppelte Bedeutung, die sich am besten durch die Unterscheidung zwischen Wissen und Gewissheit abbilden lässt. Wissen im konventionellen Sinn bezeichnet Kenntnisse, Fähigkeiten und Informationen. Gewissheit ist der Friede der sich einstellt, wenn das wahre Selbst erkannt wurde und Glückseligkeit ihren Platz einnimt.

- - DIE BESTEN RAMANA MAHARSHI BÜCHER JETZT BEI AMAZON KAUFEN - -